Heimliche devote Fantasien

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     Über mich
     Regeln
     Zyklusübersicht
     Gewichtsverlauf

* Freunde
   
    eat-yourself-skinny

   
    impressions.of.life

   
    daisy7

   
    zumsixpack

    timber-wolf
   
    finox

    - mehr Freunde

* Letztes Feedback
   18.06.16 21:22
    Wie langweilig immer die






Immer noch dauergeil ohne Orgasmus

Tja das nennt man mal Pech gehabt… - bin immer noch ohne Orgasmus…

Aber der Reihe nach:
Gestern bin ich nach der Arbeit nach Hause gekommen und das erste was ich gemacht habe war, mir meine Liebeskugeln in die nasse Votze zu stecken. Das war vielleicht schön! Endlich etwas, womit meine Muskeln spielen konnten! Das hat mich natürlich wieder extra-geil gemacht und ich habe mir intensiv mein Pissloch massiert. Wenn ich das mache laufe ich immer richtig aus… - wenn ich es bis zum Orgasmus mache spritze ich dann auch immer wie verrückt! Aber das ist ja im Moment leider nicht erlaubt… Also nur bis kurz davor und dann wieder aufgehört. Ist das vielleicht frustrierend!!! Und gleichzeitig unendlich gut weil ich den ganzen Tag diesen sexuellen Druck spüren darf!

Dann kam mein Mann nach Hause und ich hatte sooo gehofft dass ich endlich eine Erleichterung bekommen darf! Aber nichts dergleichen…
Er kam rein und hatte schon Kopfschmerzen und fühlte sich nicht so gut und da war mir schon klar dass es heute nichts mehr werden würde. Denn darum betteln ist mir natürlich auch nicht erlaubt! Sonst wäre es ja einfach…

So saß ich eben nass und geil und frustriert und doch das Gefühl genießend neben ihm auf dem Sofa…

Als es ins Bett ging habe ich beschlossen, die Liebeskugeln die ganze Nacht über zu tragen. Ich wollte mich nicht wieder so leer fühlen! Ich habe es mir auch da nochmal bis kurz vor den Orgasmus gemacht, damit ich nass zwischen den Beinen einschlafen konnte… - doch natürlich konnte ich nicht schlafen! Wie auch wenn die Gedanken ständig nur um das eine kreisen….
Immer wieder bin ich in einen Dämmerschlaf gesunken um wieder von neuem aufzuwachen… Nachts um halb zwei habe ich mich dann nochmal intensiv gerieben bis ich wieder pitschnass und kurz davor war (es war wirklich seeehr knapp) und danach bin ich dann endlich in einen erschöpften unruhigen Schlaf gefallen…

Nach der Nacht war ich heute Morgen immer noch total nass und geil, das Gefühl war also kein bisschen abgekühlt… Deshalb habe ich meine Liebeskugeln einfach drin gelassen und werde sie heute den ganzen Tag bei der Arbeit tragen…
Bevor ich ging hatte ich schon wieder die Finger an meiner Votze und auch da bin ich fast gekommen…
Ich kann die „fast“ Orgasmen schon gar nicht mehr zählen…
17.3.15 10:12


Krank

Tut mir leid dass ich mich gerade überhaupt nicht melde... Hab mir leider eine Streptokokken-Angina eingefangen :-(
20.11.14 09:49


Masturbationsverbot

Soooo… - gestern habe ich es ja mal wieder ziemlich übertrieben und mich von meiner Geilheit leiten lassen. Das kann so nicht weitergehen. Es wird Zeit dass ich das wieder ein bisschen einschränke, sonst wäre ich ja keine Sub!

Da ich keinen Herrn mehr habe muss ich mir jetzt selber Aufgaben überlegen. Eine habe ich schon im Kopf, die werde ich umsetzen, aber alleine ausdenken ist immer schwer.
Falls Ihr welche wisst dürft Ihr die mir übrigens gerne per Nachricht schicken!!! Ich werde dann versuchen diese so gut es geht umzusetzen (wenn sie in meinem möglichen Rahmen sind…)
Mia, vielleicht hast Du ja wieder Lust? Ich weiß nicht ob ich Dich darum noch bitten kann, aber vielleicht hat es Dir ja auch Spaß gemacht?!

So, hier meine Aufgabe die ich mir ab heute stelle:
Ich habe mir auf meinen Unterarm an einer unauffälligen Stelle mit einem schwarzen wasserfesten Permanentmarker einen Strich gemalt. So lange dieser Strich noch sichtbar ist darf ich mich nicht zwischen den Beinen berühren oder sonst irgendwie selbst befriedigen. Orgasmen darf ich dementsprechend natürlich auch nicht haben, außer durch meinen Mann herbeigeführt. Auch beim Sex darf ich mich nicht selbst anfassen…

Puh, das ist für mich ganz schön hart und ich bin gespannt, wie ich das durchhalten werde. Schon alleine weil ich weiß dass ich mich nicht anfassen darf kribbelt es wie verrückt zwischen meinen Beinen!
Im Moment ist der Strich noch pechschwarz und ich befürchte das wird er auch noch einige Tage bleiben… - denn natürlich darf ich den Strich nicht extra wegwaschen oder dran rumrubbeln! Und er ist so weit am Ellbogen, dass er auch beim Händewaschen nicht mit Wasser und Seife in Berührung kommt.

Ich werde natürlich berichten wie es mir die nächsten Tage geht…
14.11.14 13:41


Wie es gestern weiter ging...

Gestern war ich noch mehrmals auf der Toilette während meiner Arbeitszeit:
um 11:00 Uhr
um 12:55 Uhr
um 14:15 Uhr
um 15:00 Uhr
und jedes Mal habe ich mich bis kurz vor den Orgasmus gebracht. Ich bin dauergeil rumgelaufen und habe eigentlich immer nur gehofft, bald wieder auf die Toilette gehen zu müssen damit ich wieder an mir herumspielen darf. An Arbeit war dabei natürlich nicht zu denken!

Dann konnte ich endlich nach Hause gehen… - pitschnass zwischen den Beinen. War ich froh
Da ich noch einige Zeit hatte, bis mein Mann nach Hause kam, habe ich mich nackt ausgezogen und habe es mir mit meinem Vibrator gemütlich gemacht. Damit ich nicht alles vollsaue habe ich mich extra auf ein Handtuch gesetzt, was im Nachhinein eine sehr gute Idee war!

Der erste Orgasmus kam wie zu erwarten sehr sehr schnell und recht kurz. Dafür kam der zweite direkt danach und der war umso heftiger! Ich habe meine Lust herausgeschrien und dabei so viel gespritzt wie schon lange nicht mehr…
Ich hatte aber immer noch nicht genug und habe meine Klit weiter mit dem Vibrator bearbeitet bis ich nochmal äußerst heftig gekommen bin. Mein Handtuch war total vollgespritzt und ich völlig fertig…

Nachdem ich mich wieder etwas beruhigt hatte habe ich mich erstmal unter die Dusche gestellt und danach ging es wieder.
Wobei meine Grundgeilheit irgendwie trotzdem nicht weggegangen ist… - bis heute nicht…
14.11.14 11:33


Geil...

Oh man, heute hat mich meine Geilheit schon wieder unglaublich im Griff! Ich kann an überhaupt nichts anderes mehr denken!

Um mich zusätzlich noch ein bisschen anzustacheln habe ich mir selber auferlegt, mich heute bei jedem Toilettengang selbst bis kurz vor den Orgasmus zu bringen. Diese Aufgabe hatte ich ja letztens von meinem Herrn und ich fand es einfach fantastisch, so dauergeil herumzulaufen! Um das Ganze noch ein bisschen spannender zu machen muss ich zusätzlich sehr viel trinken…

Um 8:00 Uhr war ich somit zum ersten Mal auf der Toilette, habe gepinkelt und mir danach die Klit gerieben, bis ich fast gekommen bin. Diesmal war ich noch relativ trocken und es ging nicht ganz so schnell…

Um 9:25 Uhr war ich zum zweiten Mal auf der Toilette. Ich war schon ziemlich feucht und meine Klit war diesmal schon deutlich schneller reizbar und ich musste leider ziemlich schnell wieder mit den Maturbieren aufhören…

Um 10:15 Uhr dann der nächste Toilettengang. Diesmal ging es unglaublich schnell und ich bin fast gekommen, obwohl ich mich kaum angefasst hatte! Da muss ich beim nächsten Mal unbedingt aufpassen sonst kann ich nicht mehr rechtzeitig stoppen...

Tja und jetzt laufe ich hier mit wirklich sehr nassem Höschen herum. Zusätzlich habe ich knallrote Backen und ich habe das Gefühl jeder sieht mir meine Geilheit sofort an!

Mal sehen wie lange ich das noch aushalte… - ich habe auf jeden Fall im Moment eine große Tasse Tee vor mir stehen und spüre schon den nächsten Harndrang…
13.11.14 11:05


Frei

So… - ich denke ich habe gestern die für mich in meiner derzeitigen Lebenssituation richtige Entscheidung getroffen denn ich fühle mich immer noch gut damit! Fühle mich frei und unbeschwert und mein Gewissen erdrückt mich nicht mehr.

Mein mittlerweile Ex-Herr ist etwas enttäuscht von mir, weil er meint ich vertraue ihm nicht genug, wenn ich ihm Videos von mir, auf denen ich zu erkennen bin, nicht schicken mag. Doch das stimmt nicht! Ich vertraue ihm, ich kenne ihn ja schon seit Jahren und er hat mein Vertrauen nie missbraucht. Aber die Videos würde ich nie machen, für niemanden, auch nicht für meinen Mann… Das widerspricht einfach gänzlich meinem Sicherheits- und Kontrollbedürfnis und ich kann das nicht.
Er meint ich würde keinen anderen wie ihn finden (er ist etwas von sich eingenommen ;-) aber ich denke das muss man als Dom auch sein) wobei sich die Frage für mich gerade überhaupt nicht stellt. Ich will ihn nicht durch einen anderen ersetzen!

Ein bisschen wehmütig bin ich aber trotzdem denn wir haben uns schon verdammt gut verstanden. Auch wenn es gerade nicht um BDSM Themen ging waren wir immer auf einer Wellenlänge…
Ich glaube er ist auch traurig, denn ihm hat es wohl auch gefallen mit mir. Unser Austausch war immer intelligent und durchdacht… Trotzdem hat er glaube ich immer eine Sklavin gesucht und ich finde mich in der Rolle nicht so ganz zurecht. Ich bin eine Sub aber keine Sklavin. Für mich sind das irgendwie zwei unterschiedliche Dinge. Keine Ahnung ob man die wirklich trennen kann? Um das herauszufinden fehlt mir wohl auch die praktische Erfahrung in dem Thema…

Manchmal frage ich mich was passieren würde wenn ich nicht verheiratet wäre…
Ich denke ich würde BDSM auf jeden Fall real ausprobieren wollen. Würde es mir wohl gefallen? Oder ist es nur in meiner Phantasie so toll und in der Realität würde es mir überhaupt nicht gefallen? Ich frage mich manchmal ob ich wirklich eine Sub wäre… - ob ich es wirklich aushalten könnte die Kontrolle zu verlieren…? Würde ich mich und mein Verhalten im Alltag verändern, wenn ich es ausleben würde? Wäre ich dann überhaupt noch dieselbe?

Ich weiß es nicht und die Frage stellt sich aktuell ja überhaupt nicht! Trotzdem kommen diese Gedanken immer wieder hoch…
11.11.14 14:10


Vorbei

So ich habe jetzt heute mit meinem Herrn geschrieben. Ich habe ihm gesagt dass ich seine Wünsche nicht erfüllen kann und dass ich deshalb so leider nicht weitermachen kann…
Puh, endlich ist es raus! Das hat mich schon das ganze Wochenende beschäftigt.

Er hat sehr verständnisvoll reagiert wofür ich ihm sehr dankbar bin! Er kennt ja meine Situation und weiß, dass es bei mir eher schwierig ist. Wobei er es auch sehr schade fand, da er den Austausch mit mir wohl auch sehr gemocht hat!

Jetzt bin ich also wieder ohne Herr… - einerseits bin ich irgendwie froh darüber, weil ich jetzt frei bin! Und ich muss kein schlechtes Gewissen mehr haben! Andererseits fehlt es mir auch. Die Aufgaben haben mich teilweise durch meinen Alltag begleitet und das war schon sehr aufregend!
Mal sehen wie ich das jetzt mache… - spätestens wenn der nächste Eisprung ansteht (und das dauert nicht mehr lange) werde ich wieder nicht wissen wohin mit mir und meiner Lust!
10.11.14 15:10


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung